Unsere Woche 28.5 – 3.6_Sonntag

Und weiter gehts in unserem Wochenrückblick mit dem Sonntag. Wie schon im letzten Blogbeitrag erwähnt, waren wir in London und deshalb ging es diese Woche mit der Tube nach Highbury zum Junior parkrun. Das Kind scheint in letzter Zeit das Laufen nicht so ernst zu nehmen, und kam diesmal als Letzte ans Ziel. Generell hab ich da persönlich kein Problem mit, auch nicht damit, das sie das alles nicht so ernst nimmt, denn in erster Linie soll Sport Spass machen. Was mich allerdings schon nervt, ist wenn sie nichtmal läuft, sondern bloss rumspringt und langsam geht und dann auch mal nur rumsteht. Aber naja.

image

Wir verbrachten danach noch ein paar Minuten auf dem naheliegenden Spielplatz und dann ging es zurück nach Westminster, denn wir hatten noch weitere sportliche Pläne.

*

Der Herr hat uns dieses Jahr alle für die Vitality Westminster Mile (engl) angemeldet. Bisher hatten Lime und ich eher die Zuschauerrolle eingenommen. Dieses Jahr haben wir uns in unsere Laufoutfits geworfen und mal teilgenommen. Warum auch nicht? 🙂

image

Die Westminster Mile ist eine ganztägige Veranstaltung, der am Tag danach generell der Vitality London 10,000 (engl) Lauf folgt. Der Green Park wird an diesen beiden Tagen mit Zelten und Snackwagen und einem Haufen (hihi) Dixie-Klos gefüllt. Es gibt eine Yogazone, eine Wellness Zone, ein grosses Zelt für Kinder mit Gesicht schminken und Basteln und vielem mehr.

image

In den letzten beiden Jahren gab es immer eine Bühne mit Live Musik, dem war leider nicht so dieses Jahr. Die Unterhaltung kam über eine Playliste. War trotzdem ok.

image

Wie schon zuvor, haben wir uns dieses Jahr wieder der Sweatshop Welle (engl) angeschlossen: Der Herr in Welle A (die schnellen Leute), Lime und ich in Welle C (die langsamen).

image

Eine Meile ist ja eigentlich nicht weit, aber 1.6km wenn man gar nicht fit ist und nicht gerne läuft, tun dann schon weh. Glücklicherweise hatte ich ja mein Kind dabei, das mal langsam und mal schnell rannte, so das ich mal gehen und mal laufen konnte. Die Leute haben eh alle nur auf sie geschaut, dank ihres Elfenkostüms.

image

Lime hat mich ganz toll angefeuert. Es macht Spass mit ihr zu Laufen (wenn sie denn Lust hat)

Im Ziel hat Der Herr schon auf uns gewartet und wir sind alle zusammen zur Tütenverleihung (die Medallie plus Wasser und andere kleine Snacks gabs in einer schicken Plastiktüte) und weiter zurück zum Sweatshop Zelt, wo unser Mittagessen auf uns wartete. Dort haben wir dann auch wieder die Eltern von Der Herr getroffen, die netterweise auf unsere Jacken usw aufgepasst haben.

image

Der Weg zurück nach Hause ging über den Veganen Eisshop Yorica, wo die beiden sich jeweils ein Eis gegönnt haben (ich durfte die Reste essen, die Lime nicht mehr wollte. Angeblich hat es zu sehr nach Kokosnuss geschmeckt. Komisch).

image

Den Abend haben wir nach einer kurzen Verschnaufpause und Schick-machen mit (beinah) der ganzen Familie beim Inder in Pimlico verbracht; es wurde Mameeks Geburtstag vorgefeiert. Lecker.

image

Alles in allem ein toller Tag, und ich bin mir sicher, das wir nächstes Jahr wieder dabei sind. Selbst wenn ihr nicht mitlauft, ist es ein klasse Tag für die ganze Familie.

image

Wie immer können Laufberichte bei Blog7t nachgelesen werden.

Unsere Woche 28.5 – 3.6_Samstag

Willkommen zurück! Heute mal nicht nur zur Wochenendrückschau sondern gleich einer ganzen Woche voll gepackt mit Spass und Dollerei 😉

image

Wir fangen mal mit dem Wochenende an. Am Samstag, wie immer, ging es zu parkrun, diesmal in Woking. Der Herr reist gerne und weil wir wegen Geburtstagtechnischen Gründen uns eh gen London bewegten, haben wir uns auf Woking als parkrun Ziel geeinigt (wenn ich ‚geeinigt‘ sage, dann meine ich das Der Herr sich ein Ziel aussucht und mich dann morgens weckt wenn es Zeit zum Aufstehen ist. Mir ist es meist Wurscht wo wir hinfahren. Und manchmal fährt er auch alleine.)

image

Einige von uns müssen ganz offensichtig Sport machen

Der Woking parkrun findet im Woking Park statt, wo es unter anderem den ‚Pool in the Park‘, den Park selbst und einen wunderbaren Spielplatz gibt. Zum Spielplatz gibt es bald einen eigenen Beitrag.

image

Das Spinnennetz war ein grosser Hit

Wir kommen ja auch gerne immer Mal eine Stunde vor Laufbeginn an und das Kind hat es unüberraschenderweise gleich in den Spielplatz gezogen, während Der Herr die Umgebung und den Kurs erkundete. Gegen 9Uhr haben wir uns dann auf die Suche nach den Läufern gemacht, was ganz einfach war. Der Kurs hat sie dreimal an unserem Standort, dem Outdoor-Gym, vorbeigeleitet und ich habe einige Bilder machen können.

20160528_091309.jpg

Die Hi-5 MUSS sein

 

Nach dem Lauf ging es für eine Weile zurück zum Spielplatz und dann hatte ich auch die Nase voll und Hunger und wir machten uns auf den Weg nach London, wo wir uns erstmal entspannten. Gegen Abend machten wir noch einen kurzen Spaziergang an der Themse entlang, da es schönes Wetter war und das Licht immer so toll ist um die Uhrzeit.

image

War ein toller Tag. Weiter gehts mit dem Sonntag…

Unser Wochenende 7 + 8 Mai

Wie schon letzte Woche, möchte ich Euch auch heute wieder über unser Wochenende berichten. Unüberraschenderweise ging es am Samstag um 9Uhr mit parkrun los, diesmal allerdings in Riddlesdown. Als wir vor knapp 4 Jahren dieses Samstagsritual anfingen, zog es uns gen Riddlesdown und es wurde für die nächsten zwei Jahre oder so unser ‚Home parkrun‘.

PicMonkey Collage

Wir waren nicht allein, sondern haben unsere Liebsten Mitläufer mitgenommen

Eineinhalb Umzüge später änderte sich das allerdings, und darum war es nun mal Zeit, der alten ‚Heimat‘ einen Besuch abzustatten. Unser aktueller ‚Home parkrun‘ hatte Pause dank einer Parkveranstaltung, also bot sich das ja an.

IMG_20160507_095942862

D’ford Crew…5km später

Und wie immer wenn in R’down, schleppten wir uns nach dem 5km Lauf in The Horseshoe Pub um dort die Ergebnisse des Laufes zu verarbeiten, und etwas zu essen. War schön mal wieder zusammen zu sitzen und quatschen, macht man viel zu wenig.

Viele Stunden später war es dann doch Mal an der Zeit nach Hause zu fahren, wo wir glaube ich den Rest des Tages gefaulenzt haben.

Sonntag Morgen ging es weiter mit dem Rennen und zwar der Junior variante. Folge-Plänen bedingt, machten wir uns auf den Weg nach London und dem Hilly Fields Junior parkrun.

20160508_091422

Hilly Fields ist ein wunderschöner Park mit tollem Blick über London und hat einen Hauch Hippie/Alternativ an sich, inklusive Steinkreis und BioCafé ‚Pistachios‘.

HillyFields

Von oben nach unten: Canary Wharf, Pistachios und The Shard

Wir waren vor einer Weile schonmal in Hilly Fields, aber leider ist Lime damals über ihre eigenen Füsse gestolpert (zu kleine Schuhe!) und musste den Lauf abbrechen.

 

20150614_093651

14 Mai 2015 – Event 6

Dieses Mal hatte sie Laufschuhe die passen (Danke an New Balance!) und niemand hat sich weh getan. Der Herr läuft ja gerne mit dem Kind mit und hat das auch dieses Mal wieder gemacht. Das führte allerdings dazu, das mehr gespielt und gehüpft als gerannt wurde, aber die Hauptsache ist Spass, und die hatte sie.

hillyfields2.jpg

2km später und völlig fertig aber glücklich war es dann auch schon wieder vorbei und es ging erstmal auf den Spielplatz, während ich im Café unser Frühstück bestellt habe.

 

Pistachios

Pistachios: Stillen willkommen, Croissants im Fenster, Mocha und Vorlesestunde

IMG_20160508_102609476

Und weils so schön war, hier noch ein Bild. Lecker, oder?

Nach dem Frühstück hatten wir noch ein bischen Zeit für Runde 2 auf dem Spielplatz und danach ging es auch schon weiter…

HillyFields3

…und zwar nach New Cross. Dieses Jahr feiert die London Fire Brigade ihren 150ten Geburtstag und zum Anlass hat sich LFB mit Playmobil zusammen getan, und öffnet zwischen Mai und Dezember die Pforten der Londoner Feuerwehren; jede Woche eine andere.

LFB1.jpg

Es war ganz schön was los da. Eigentlich war es viel zu voll, aber wo wir schonmal da waren, blieben wir auch dort.

20160508_143058

Zuerst wurde die Hüpfburg angesteuert, aber es war heiss und laut und voll, darum hielt sich Lime da auch nicht allzu lange auf. Ausserdem stiess sie wohl mit einem anderen Kind zusammen, was dem ausgelassenen Springen ein Ende bereitete.

LFB2

Alt und Neu + Murphy

Viel zu sagen gibt es über das Ganze nicht, ausser das Playmobil einen kleinen Stand hatten, an dem man ihre Feuerwehr Sets kaufen konnte. Ausserdem gab es zwei Spieltische mit den Spielsachen und einen Maltisch. Lime hat das alles ziemlich ignoriert.

LFB4.jpg

‚Ich will Eiscreme!‘, Face Paint, Innenbestattung bestaunen

Eigentlich wollte das Kind nur Eiscreme, und weil es so heiss war, gab es die dann auch endlich. Lecker.

IMG_20160508_134722393

An den Motorrädern der Harley-Davidson Gruppe (die wohl bei der freiwilligen Feuerwehr dabei sind) hatte Lime überhaupt kein Interesse. Aber das ist auch ok. Dafür war der 4-jährige Feuerwehrhund Murphy interessanter (siehe Foto oben).

IMG_20160508_183207.jpg

Und dann hatte das Kind auch genug und wir sind nach Hause gefahren. Von Playmobil gab es noch dieses ‚Activity Sheet‘: ein wenig Mathe und Ausmalen war gefragt. Das haben wir dann gleich zu Hause gemacht, mithilfe unserer Rechenstäbchen.

Ein klasse Wochenende. Und so schön warm. Mal sehen, was das nächste so bringt. Ein Teaser: Nil Pwa! 😉

 

He pulled the mirrors off his cadillac … (A day at London Zoo)

It’s been a while, hasn’t it? I feel immensely guilty for letting this blog lie dormant for so long, but I had absolutely no willpower to make myself write anything and photos are so much easier to share via Twitter and Instagram. So, whoever is still hanging around this wasteland… hey there, brave souls. 🙂
Let me tell you about the time we took Lime to London Zoo. It should be ‚the zoo‘, clearly, but apparently London Zoo is a name so it doesn’t have a ‚the‘.. but I digress…
The Ba loves ‚Martys‘ (Zebras, to you and me 😉 ) and Monkeys and Lions ((rooooaaaaaar) so we thought: why not. The last time the Husband and I went to said zoo, we said we’re not coming back unless there’s a child involved. We are no fans of zoos; animals in captivity don’t really do it for either of us and leaving immensely sad, every time I’m subjected to this kind of environment, is not something I enjoy doing in my free time.
So, child in tow, we marched through Regent’s Park to the entrance of ZSL and it being May and cold and windy, I didn’t have much hope to be quite frank.
broken picture of Lime on the tube

We started off with the Gorillas because they are first on the route round the park. Sure enough, one of the big guys sat outside, bored, and depressing looking but there you have it. Lime took a while to warm up to all of this so the first stop was underwhelming.

 Just around the corner they had some Mangabeys and those guys just had a baby recently and of course that was a huge draw. I spent some time taking too many photos. Here’s a blurry one. Mummy monkey was cleaning baby monkey.
All together now.. d’awwwwww 😀
And after that, off we went for lunch. There’s a huge tent in the middle of the zoo and they sell warm food stuff (Pizza, Fish&Chips etc) as well as cold (sandwiches, salad..) and drinks. We had a quarter Pizza each with chips on the side. It was ok, nothing I’d pay £5/each for again. Oh, in case you want to go there with your kids: they want you to leave your Buggy outside, but a few parents had their very little ones inside the buggy, inside the tent. Nobody complained so you should be fine if you choose to do the same.
~*~

Weiterlesen

Baby Maths/18 Months

Here’s something fun for you to join in:

Clara at I Want My Mummy has dug out some baby photos of her little family and with the use of the soon-to-disppear Picnik, (Update 16.04.2016 Picnik has been resurrected as Picmonkey) she created a little collage. And she asked her readers to do the same, so here is our contribution:
(Note: this is the only photo of the husband in our house. He’s clearly older than 18 months but it’ll have to do. I have no idea how old I am in my photo but I’m guessing about a year or so.)
I shall repeat this at a later stage with better photos.
~*~
I Want My Mummy