Unsere Woche 28.5 – 3.6_Sonntag

Und weiter gehts in unserem Wochenrückblick mit dem Sonntag. Wie schon im letzten Blogbeitrag erwähnt, waren wir in London und deshalb ging es diese Woche mit der Tube nach Highbury zum Junior parkrun. Das Kind scheint in letzter Zeit das Laufen nicht so ernst zu nehmen, und kam diesmal als Letzte ans Ziel. Generell hab ich da persönlich kein Problem mit, auch nicht damit, das sie das alles nicht so ernst nimmt, denn in erster Linie soll Sport Spass machen. Was mich allerdings schon nervt, ist wenn sie nichtmal läuft, sondern bloss rumspringt und langsam geht und dann auch mal nur rumsteht. Aber naja.

image

Wir verbrachten danach noch ein paar Minuten auf dem naheliegenden Spielplatz und dann ging es zurück nach Westminster, denn wir hatten noch weitere sportliche Pläne.

*

Der Herr hat uns dieses Jahr alle für die Vitality Westminster Mile (engl) angemeldet. Bisher hatten Lime und ich eher die Zuschauerrolle eingenommen. Dieses Jahr haben wir uns in unsere Laufoutfits geworfen und mal teilgenommen. Warum auch nicht? 🙂

image

Die Westminster Mile ist eine ganztägige Veranstaltung, der am Tag danach generell der Vitality London 10,000 (engl) Lauf folgt. Der Green Park wird an diesen beiden Tagen mit Zelten und Snackwagen und einem Haufen (hihi) Dixie-Klos gefüllt. Es gibt eine Yogazone, eine Wellness Zone, ein grosses Zelt für Kinder mit Gesicht schminken und Basteln und vielem mehr.

image

In den letzten beiden Jahren gab es immer eine Bühne mit Live Musik, dem war leider nicht so dieses Jahr. Die Unterhaltung kam über eine Playliste. War trotzdem ok.

image

Wie schon zuvor, haben wir uns dieses Jahr wieder der Sweatshop Welle (engl) angeschlossen: Der Herr in Welle A (die schnellen Leute), Lime und ich in Welle C (die langsamen).

image

Eine Meile ist ja eigentlich nicht weit, aber 1.6km wenn man gar nicht fit ist und nicht gerne läuft, tun dann schon weh. Glücklicherweise hatte ich ja mein Kind dabei, das mal langsam und mal schnell rannte, so das ich mal gehen und mal laufen konnte. Die Leute haben eh alle nur auf sie geschaut, dank ihres Elfenkostüms.

image

Lime hat mich ganz toll angefeuert. Es macht Spass mit ihr zu Laufen (wenn sie denn Lust hat)

Im Ziel hat Der Herr schon auf uns gewartet und wir sind alle zusammen zur Tütenverleihung (die Medallie plus Wasser und andere kleine Snacks gabs in einer schicken Plastiktüte) und weiter zurück zum Sweatshop Zelt, wo unser Mittagessen auf uns wartete. Dort haben wir dann auch wieder die Eltern von Der Herr getroffen, die netterweise auf unsere Jacken usw aufgepasst haben.

image

Der Weg zurück nach Hause ging über den Veganen Eisshop Yorica, wo die beiden sich jeweils ein Eis gegönnt haben (ich durfte die Reste essen, die Lime nicht mehr wollte. Angeblich hat es zu sehr nach Kokosnuss geschmeckt. Komisch).

image

Den Abend haben wir nach einer kurzen Verschnaufpause und Schick-machen mit (beinah) der ganzen Familie beim Inder in Pimlico verbracht; es wurde Mameeks Geburtstag vorgefeiert. Lecker.

image

Alles in allem ein toller Tag, und ich bin mir sicher, das wir nächstes Jahr wieder dabei sind. Selbst wenn ihr nicht mitlauft, ist es ein klasse Tag für die ganze Familie.

image

Wie immer können Laufberichte bei Blog7t nachgelesen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s